Wiener Rathaus Bauabschnitt 2 – 2013/2014

Hof 3
Friedrich Schmidt Platz – linker Fassadenabschnitt
Lichtenfelsgasse – Mittelrisalit

Alle zu bearbeitenden Flächen (ca. 5.200 m² projezierende Fassadenflächen aus Naturstein) werden mit Niederdruck-Rotationsstrahlverfahren gründlich gereinigt.
Poröse Fassadenteile werden mit Kieselsäureester vorgefestigt.
Vierungen und ganze Werkstücke werden ab einem Schadensausmaß von ca. 10 x 10 cm Ansicht bei exponierten Bauteilen angefertigt. Sämtliche Werkstücke montieren wir mit Kalkmörtel und zusätzlich, wo erforderlich, werden sie mit Nirostazapfen und -klammern gesichert.
Verfugungen und Oberfläche passen wir dem Bestand an.

Material zum Ergänzen für Neuteile und Vierungen = Mannersdorfer und St. Margarethener und in Teilbereichen Quarzsandstein

Kreuzblumen, ganze Wimperge, Zier- und Dekorelemente werden neu angefertigt. Ergänzen von schadhaften Fugen, kleine Flächenschäden und Mini-Abplatzungen werden mit entsprechend in Farbe, Strukturbeschaffenheit, Aussehen und Härte angepasstem Inkrustiermörtel ergänzt.