Pfarrkirche Süßenbrunn

In den Jahren 1837 bis 1839 wurde eine Ortskapelle errichtet. 1969 wurde sie zur Pfarrkirche erhoben und 1978 demoliert.

Die Süßenbrunner Pfarrkirche wurde in den Jahren 1978 bis 1980 nach den Plänen von Johann Hoffmann und Erwin Plevan errichtet.

Die frei stehende Kirche wird durch drei diagonal aneinander gereihte quadratische Räume unter einem gemeinsamen Dach gebildet.

Unsere Arbeiten umfassten die Gestaltung und Ausarbeitung von Altar und Ambo aus Rosa Portugallo.