Pfarrkirche St. Gertrud (Wien Währing)

Die Pfarrkirche St. Gertrud, auch als „Währinger Kirche" bekannt, entstand Mitte des 14. Jahrhunderts aus der ehemaligen Gertrud-Kapelle. Nach einer Innenraum-Neugestaltung im Jahr 2002 gliedert sich das Gotteshaus nun in die Laurentius-Kirche („Wochentagskirche") und die Gertrud- Kirche („Sonntagskirche"), die zwar miteinander verbunden, aber dennoch eigenständig sind.

Von unserem Betrieb stammen der Fußboden und die Stufenanlagen aus Naturstein. Von unserem Betrieb stammen der Altar und Ambo aus schwarzem afrikanischem Syenit

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind.
Weitere Informationen Ok